Paarberatung / Paartherapie Braunschweig

Ein Paar redet im Rahmen der Paartherapie miteinander
Glückliche Partnerschaften sind geprägt von einer Balance zwischen Geben und Nehmen, Bewahren und Verändern, Harmonie und Auseinandersetzung, Gemeinsamkeiten und Einzelinteressen.

Doch was ist, wenn diese Gegenpole aus dem Gleichgewicht geraten?

Dass Männer und Frauen unterschiedlich sind, ist nicht neu. Dies macht sich besonders bei Problemen und Konflikten bemerkbar. Männer richten oft ihr Augenmerk und ihre Energie schnell auf die Beseitigung und Lösung. Frauen wünschen sich hingegen häufig zuerst einmal Verständnis, Mitgefühl und ein offenes Ohr. (Natürlich gibt es auch in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften Spannungsfelder und Differenzen.) Besonders schwierig kann es werden, wenn auch noch kulturelle und/oder religiöse Unterschiede hinzukommen.

Und nicht zuletzt ist jeder ein Individuum. Jeder ist anders und sieht die Welt aus seiner Perspektive.
So ist es schon ein wichtiger Schritt, Unterschiede zu sehen und zu akzeptieren. So muss ich das Verhalten des anderen nicht mehr persönlich nehmen und glauben, er wolle mich damit verletzen.

Und auch wenn es die Beteiligten vielleicht überrascht: Häufig fühlen sich beide Partner als Opfer und unverstanden! Und deshalb ist es genauso wichtig auch die Gemeinsamkeiten zu sehen. Oft stellt sich heraus, dass die Bedürfnisse beider Partner ähnlich sind.

Möchten Sie …

N

wieder miteinander ins Gespräch kommen?

N

einander besser verstehen und die Kommunikation in Ihrer Partnerschaft verbessern?

N

die Muster erkennen, die Sie immer wieder in die gleichen Teufelskreise führen, und Wege aus ihnen heraus finden?

Auch wenn vielleicht nicht alle Konflikte lösbar sind, bin ich doch davon überzeugt, dass gegenseitiges Verstehen und Verständnis ein erster wichtiger Schritt aufeinander zu sind. Hierbei biete ich Ihnen meine Hilfe an. Meine Arbeitsweise ist dabei systemisch geprägt.
Hilfe bei Paarkonflikten, Hände als Herz

Wo viel Gefühl ist, ist auch viel Leid.

Leonardo da Vinci

Mögliche Gründe für eine Paartherapie

N

mangelnde Kommunikation, d.h. man spricht kaum noch miteinander, weil man sich nichts mehr zu sagen hat

N

ein Seitensprung oder eine Affäre

N

Teufelskreise (das klassische Beispiel: Sie ist unzufrieden, weil er sich zurückzieht. Er geht zieht sich zurück, weil sie unzufrieden ist)

N

Trennungsgedanken

Spatzen symbolisieren Paarprobleme
N

problematische Kommunikation, z.B. Vorwürfe, Schuldzuweisungen, Verallgemeinerungen (“immer machst du das”, “nie tust du dies”)

N

fehlende Lust aufeinander

N

häufige Streits, die sich u.U. immer wieder um dieselben Themen drehen

N

kulturelle Unterschiede, die immer wieder zu Problemen führen

Paar in Abenddämmerung

Der richtige Zeitpunkt für eine Paarberatung

Ich bin davon überzeugt: Paare sind Experten in eigener Sache. Trotzdem kommt man manchmal ohne Unterstützung nicht weiter. Durch eine zugewandte, “neutrale” dritte Person können Dinge anders ausgesprochen und verstanden werden. Und so macht es Sinn, nicht so lange zu warten, “bis das Kind in den Brunnen gefallen ist”. Wenn sich einer innerlich schon zum Gehen entschieden hat, kann eine Paarberatung auch keine Wunder wirken. Deshalb meine Empfehlung: kommen Sie, solange beide der Beziehung noch eine Chance geben!

Und wenn sich herausstellt, dass man trotz aller Bemühungen nicht mehr zueinander findet? Dann kann eine Mediation helfen, die Trennung für alle Beteiligten ein bisschen weniger schmerzhaft und klarer zu gestalten.

Inhalte und Ziele einer Paartherapie

Im ersten Schritt klären wir gemeinsam, was Sie zu mir führt, und welche Ziele, Wünsche und Erwartungen Sie aneinander, an die Beratung und an mich als Ihre Beraterin haben.

Weiter schauen wir, was Sie bisher schon versucht haben, um Ihre Probleme zu lösen. Was davon hat gut geklappt und was hat nicht so gut funktioniert?

Die Paarberatung findet in einem wertfreien Raum statt, denn Schuldzuweisungen helfen nicht weiter. Es geht um die Aufarbeitung des Geschehenen, allerdings mit einem starken Schwerpunkt auf die Zukunft. “Nach all dem, was geschehen ist, wie kann es jetzt mit uns weitergehen? Wie können wir wieder zueinander finden?”

Tropfen, Symbol für den Weg zur Paartherapie

Manchmal kann es auch schon hilfreich sein, die eigenen Erwartungen an die Beziehung und den Partner auf ein realistisches Maß herunterzuschrauben. Denn: Wer mit sich selbst nicht glücklich ist, kann nicht erwarten, dass der Partner ihn glücklich macht.

Wenn einer der Partner ein eigenes Thema hat, das sich auf die Partnerschaft auswirkt, können parallel auch Einzelgespräche stattfinden.

Interkulturelle Paarberatung

Mann und Frau umarmen sich, interkulturell-Paarberatung

Interkulturelle Partnerschaften sind eigentlich etwas Wunderbares. Sie bereichern, sie erweitern den eigenen Horizont. Gerade am Anfang wird die fremde Kultur als reizvoll und spannend erlebt.

Aber es gibt auch Herausforderungen, die eine binationale Beziehung mit sich bringen kann. Die faszinierende Andersartigkeit wird dann zu einem ständigen Stein des Anstoßes.
Zwei Beispiele: Während der eine gerne plant und diese Pläne dann auch so umsetzt, hat der andere gelernt, dass sich Dinge ändern und man darauf flexibel reagieren muss. Während der eine die Dinge klar benennt, fühlt sich der andere davon brüskiert und drückt sich lieber indirekt aus. Dies kann der eine aber nicht verstehen oder meint, der andere rede nur um den heißen Brei herum.

Oder man befindet sich plötzlich in der Position, die eigene Kultur dem anderen gegenüber verteidigen zu müssen. Insbesondere, wenn sich der Partner nicht richtig wohl fühlt in Deutschland, kann dies zu Spannungen führen und zu einer Belastung werden. Schnell befindet man sich in einem Loyalitätskonflikt. “Auf wessen Seite stehst du eigentlich?” Auf der Seite der eigenen vertrauten Sichtweise oder auf der Seite des geliebten Menschen?

Und wenn der Partner der Liebe wegen nach Deutschland gekommen ist, kann es zu Schuldzuweisungen kommen. “Nur deinetwegen bin ich hier! Was habe ich nicht alles für dich aufgegeben!?”

Und Paare, die gemeinsam nach Deutschland kommen, z.B. als Expats… haben die es denn leichter? Könnte man vermuten. Aber manchmal wirken sich die Probleme, die sie in ihrem neuen Lebensumfeld und mit den Deutschen haben, negativ auf ihre Beziehung aus. Wenn beide sich nicht wohlfühlen, ist es nicht leicht, eine harmonische und erfüllte Partnerschaft aufrecht zu erhalten.

Insofern kann es in all diesen Fällen es sinnvoll sein, wenn eine “neutrale” Person hilft, die Unterschiede und Hintergründe der betreffenden Kulturen zu beleuchten. Was sind die Absichten hinter dem Verhalten, das dem eigenen so fremd ist? Und wollen nicht beide Partner doch das Gleiche, haben nur unterschiedliche Wege, um ihre Ziele zu erreichen?

Rufen Sie mich an und lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden!

Ich biete die Paartherapie in Braunschweig auf Deutsch, Englisch und Spanisch an.

Auch wenn manche Paartherapeuten zwischen Paarberatung und Paartherapie unterscheiden, behandele ich diese beiden Begriffe hier als austauschbar.